Sie sind hier

5oo Jahr-Feier von St.Joachimsthal/Jáchymov

Stadt St. Joachimsthal/Jáchymov begeht 500. Gründungstag

Die Bergstadt Jáchymov / Sankt Joachimsthal begeht in diesem Jahr ihren 500. Gründungstag. Aus dem Anlass bereitet die Stadt eine Reihe von Veranstaltungen vor. Die Feierlichkeiten werden am Wochenende vom 19. bis 21. August ihren Höhepunkt erreichen. Das Datum wurde mit Rücksicht auf den Namenstag von Sankt Joachim gewählt, der früher am 16. August gefeiert wurde. Dies teilte Petr Fiala im Namen der Kommission mit, die die Feierlichkeiten vorbereitet. Im Informationszentrum im Rathaus können die Besucher der Stadt Souvenirs kaufen, die an das Jubiläum erinnern.

St. Joachimsthal  wurde 1516 von den Grafen Schlick am Ort gegründet, wo große Silbervorkommen entdeckt wurden. Schon 1520 wurde es vom böhmischen König Ludwig II. zur freien Bergstadt erhoben. 1906 wurde in St. Joachimsthal das erste Radon-Heilbad auf der Welt eröffnet. In den 1950er Jahren wurden in Jáchymov kommunistische Arbeitslager errichtet. Die politischen Gefangenen mussten dort radioaktives Uran teilweise mit bloßen Händen abbauen. (RP 27.1.2016)

Zeihsel: „Nach dem Ende des 2.Weltkrieges mußten deutsche Soldaten und Sudetendeutsche Zivilpersonen Zwangsarbeit leisten.“

Grenzgänger 52, April 2016(RP)

 

Bereich: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer