Sie sind hier

Hexenjagd um 1964 (!!!) verstorbene Agnes Miegel

 

Agnes Miegel (1879-1964) Schriftstellerin, Balladendichterin, Journalistin

Jahrzehntelang geehrt und geachtet - nunmehr entfachten Linke eine Hexenjagd um sie: https://www.youtube.com/watch?v=FrePRbwWgzY
 

 
Frühherbst
Die Stirn bekränzt mit roten Berberitzen
steht nun der Herbst am Stoppelfeld,
in klarer Luft die weißen Fäden blitzen,
in Gold und Purpur glüht die Welt.
Ich seh hinaus und hör den Herbstwind sausen,
vor meinem Fenster nickt der wilde Wein,
von fernen Ostseewellen kommt ein Brausen
und singt die letzten Rosen ein.
Ein reifer roter Apfel fällt zur Erde,
ein später Falter sich darüber wiegt —
ich fühle, wie ich still und ruhig werde,
und dieses Jahres Gram verfliegt.

Agnes Miegel, 1879 in Königsberg (Ostpreußen) geboren, widmete zahlreiche Gedichte ihrer ostpreußischen Heimat.

Die "Mutter Ostpreußen" erfuhr in ihren Leben zahlreiche Ehrungen und wurde von vielen Persönlichkeiten anerkannt und gewürdigt.
 

Der SPD-Kanzlerkandidat und spätere Friedensnobelpreisträger Willy Brandt zu Besuch bei Agnes Miegel in Bad Nenndorf im Juni 1961

 

Ehrungen

1916: Kleist-Preis
1924: Ehrendoktorwürde der Königsberger Universität
1936: Herderpreis
1939: Goldenes Ehrenzeichen der HJ
1939: Königsberger Literaturpreis
1940: Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main. Bei der Verleihung wird sie als "Künderin deutschen Wesens" bezeichnet, die für die Wiedergeburt deutscher Art gewirkt habe.
1940: Ehrendoktorwürde der Universität Königsberg
1942: Aufnahme in die „Sonderliste der sechs unersetzlichen Schriftsteller“ der Liste der gottbegnadeten Künstler
1942: Erstmalige Verleihung eines Siegelrings durch Gauleiter und Reichsstatthalter Albert Forster als Präsident des "Kulturwerks Deutsches Ordensland"
1944: Aufnahme in die Sonderliste der sechs wichtigsten Schriftsteller innerhalb der "Liste der gottbegnadeten Schriftsteller des Deutschen Reichs"
1957: Ehrenplakette des Ostdeutschen Kulturrats
1959: Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
29.11.1960: Straßenbenennung in Münster
1961: Westpreußischer Kulturpreis
Ehrensold durch die Städte Hameln und Duisburg

1979: Sonderbriefmarke der Bundespost
 

 

Bereich: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer