Prof.Grulich: Römisch- oder böhmisch-katholisch ?

Römisch-oder böhmisch-katholisch?

Utl.: Der Josephinismus in den Böhmischen Ländern Thema beim Tag der offenen Tür

Der Josephinismus war das Thema am Tag der offenen Tür vom 05. März 2016 im Hause Königstein auf Wunsch vieler Teilnehmer. Schon im ersten Band des Archiv für Kirchengeschichte von Böhmen-Mähren-Schlesien veröffentlichte Prof. A. Huber in Königstein einen Beitrag: Was ist das Besondere am Sudetendeutschen Katholizismus?

Jirí Gruša: Beneš als Österreicher

Jirí Gruša

Beneš als Österreicher

 

Essays III Werkausgabe Jirí Gruša Band 9

ca. 200 Seiten, gebunden, Lesebändchen, ISBN: 978-3-99029-092-7

Preis: EUR 21,00 / sfr 30,50

Festrede von Univ. Prof. Dr. Wilhelm Brauneder

Staatswillkür und Volkswille  

Utl.: Univ. Prof. Dr. Wilhelm Brauneder, Wien–Budapest, hielt die Festrede beim Märzgedenken in Wien

Die großangelegte Festrede wurde öfters durch Beifall der gespannt lauschenden Zuhörer unterbrochen. Wir bringen hier eine Zusammenfassung.

100. Todestag Maria v. Ebner-Eschenbach

 

100. Todestag der mährischen Schriftstellerin Ebner Eschenbach

Utl.: Sondermarke „100. Todestag Marie von Ebner-Eschenbach" Ausgabetag: 5.3.2016

 

150. Geburtstag von Marie von Ebner-Eschenbach: Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost von 1980

 

 

 

Marie von Ebner-Eschenbach *13.9.1830 auf Schloss Zdislawitz, t 12.März 1916 Wien. Die mährische Gräfin, eine geborene > Dubsky, begann in Wien als Dramatikerin; als ihr Erfolge versagt blieben, wendet sie sich der Erzählung zu, und da wird sie die „wahrhaft österreich- ische Schriftstellerin im Sinne des alten Reiches, der gewesenen mitteleuropäischen Großmacht“ (August Sauer).

Fotos der Ehrengäste

 

Ehrengäste  

( jeweils von links ) 

  Festredner Prof. Dr. Wilhelm Brauneder, Prälat und Domdekan von St. Stephan Dr. Karl Rühringer

Gedichte vorgetragen v. Konrad Priestl

Mein Heimatland

Ich kenne ein Land an Schönheit so reich,
kaum eines kommt ihm auf Erden gleich.
Auf einem der schönsten Plätze der Welt,
hat es der Herrgott selbst hingestellt.

Und mit seiner gütigen Hand
segnete er unser Südmährer Land.
Mit Früchten und Gaben an vielem reich,
so kam es dem Garten Eden gleich.

Auf Feldern ließ er wachsen das Brot,
für glückliche Menschen, es gab keine Not.
Auf sanften Hügeln wuchs köstlicher Wein,

Neuer Vorstand bei Karpatendeutschen

 

Generationswechsel bei den Karpatendeutschen

Jahreshauptversammlung im Kulturzentrum Haus der Heimat, Wien

67. Sudetendeutscher Tag in Nürnberg

67. Sudetendeutscher Tag

14. und 15. Mai 2016 in Nürnberg

Sudetendeutsche und Tschechen

Dialog verpflichtet

 

Sudetendeutsche Bundesversammlung

SUDETENDEUTSCHE LANDSMANNSCHAFT

Sudetendeutsche Bundesversammlung, Neuer Bundesvorstand gewählt, Satzungsänderung bestätigt

Mit 88 von 100 gültigen Stimmen hat die um die Delegierten der sudetendeutschen Verbände und Vereinigungen erweiterte Bundesversammlung der Sudetendeutschen Landsmannschaft (SL) den langjährigen CSU-Europaabgeordneten Bernd Posselt (59) als Sprecher und damit als obersten politischen Repräsentanten der seit der Vertreibung über die ganze Welt ver- streuten Sudetendeutschen Volksgruppe wiedergewählt.

Karpatendeutscher Künstler Helmut Bihary

Slowakisches Institut Wien, 24.04.2016


Vernissage Helmut Bistika Herz Licht - musikalische Untermalung Milos Bihary, Jazz-Pianist

Europas einst größte Musikinstrumentenfabrik

Einst Europas größte Musikinstrumentenfabrik in Wien gegründet von Nordböhmen

Weitestgehend unbekannt ist heute, auch in sudetendeutschen Kreisen, dass der einst so bedeutende und weltweit bekannte Musikinstrumentenhersteller, Produzent von Klavieren, Flügeln, Harmoniums und Orchestrions einen nordböhmischen Vater hatte.

Ungarn verleiht Orden an Prof. Dr.Josef Höchtl

 

Ein halbes Hundert prominenter Personen - Diplomaten, Politiker, Journalisten, Juristen - fanden sich in der Ungarischen Botschaft ein, um bei der Ordensverleihung an Prof. Dr. Josef Höchtl dabei zu sein.

Der Wallfahrtsort Maria Hilf bei Zuckmantel

Der Wallfahrtsort Maria Hilf bei Zuckmantel

Ausstellungsthemen: Vertriebene und Verbliebene erzählen

 

Vertriebene und Verbliebene erzählen. Tschechoslowakei 1937-1948

Ausstellung und Videoinstallation

Di, 09.02.2016 – So, 10.04.2016

Roswitha Schieb: Breslau/Wroclaw

 

Roswitha Schieb

Breslau/Wroclaw

Ein kunstgeschichtlicher Rundgang durch die Stadt der hundert Brücken

 

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer