Fürst Clary-Aldringen: Erinnerungen eines...

 

Furcht vor der Wahrheit?

Utl.: „Erinnerungen eines alten Österreichers“ von Fürst Clary-Aldringen

 

Fürst Alfons von Clary-Aldringen (1887-1978) hat 1977 ein hübsches Buch geschrieben. Der Titel ist: „Erinnerungen eines alten Österreichers“. Nach fünf Jahren hatte es schon 9 (neun) Auflagen geschafft! Da Clary-Aldringen einem alten Adelsgeschlecht Böhmens entstammt, dessen Familiensitz in Teplitz–Schönau lag, ist es verständlich, dass man dieses Buch auch ins Tschechische übersetzte. Dies geschah 2002 durch Milada und Milan Kourimsky. Aber, oh Schreck, die tschechische Version weist gravierende Lücken auf: Zwei Kapitel fehlen ganz, und ein drittes wurde entscheidend gekürzt, ohne dass der Leser darauf hingewiesen wird. 

Julius von Payer: Polar- forscher, Bergpionier ..

Frank Berger:

Julius Payer

Die unerforschte Welt der Berge und des Eises

Bergpionier - Polarfahrer - Historienmaler

Payers spannendes und abenteuerliches Leben wurde anlässlich seines 100. Todestages in dieser umfassenden Biografie detailliert nachgezeichnet.

Riedel Glas in Kufstein (SdP und Die Presse)

Riedel Glas in Kufstein – mit nordböhmischen Wurzeln

Utl.: Maximilian Riedel führt in 11. Generation das Familienunternehmen

Großvater Claus Josef Riedel (+19.2.1925 in Polaun, Nordböhmen; t 17.3.2004 in Kufstein) kaufte nach dem 2.Weltkrieg – nachdem das familiäre Unternehmen im heimatlichen Böhmen enteignet worden war (Beneš.-Dekrete!) – 1956 die desolate Tiroler Glashütte in Kufstein mit Vater Walter und gründeten Riedel Glas als Glasmanufaktur.

Töten von Flüchtlingen auf österreichisch (SdP)

 

Töten von Flüchtlingen auf österreichisch, vor 70 Jahren -

Massenmord an Altösterreichern an österreichisch-tschechoslowakischer Grenze

Tausende Tote durch Grenzsperre von Staatskanzler Dr. Karl Renner: er bat die Sowjets, die Grenze zu sperren.

Foto: http://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_01664/

Im Juni 1945, 6 Wochen nach Kriegsende, wurde eine Masse von ca. 27.000 deutschsprachigen Altösterreichern aus Brünn (Mähren) in Richtung Wien ausgetrieben und 55 km brutal zur österreichischen Grenze gejagt. Frauen, Kinder, Kranke und alte Männer bildeten diesen Elendszug, ohne Nahrung, meist nur mit Wasser aus Jauchefässern, in glühender Hitze und angetrieben von tschechischen Schergen, die gnadenlos viele, die nicht mehr weiterkonnten, erschlugen oder erschossen.

29.11. Karpatendeutsche Gedenken (SdP)

Arsenaltreffen 2015 (Karpatendeutsche)

Das schon zur Tradition gewordene Treffen der nach dem letzten Weltkrieg im Wiener Arsenal untergekommenen Flüchtlinge und Vertriebene findet auch heuer wieder statt und zwar am

1.Adventsonntag,

dem 29. November 2015 um 9:00 Uhr in der Krypta der Arsenal-Kirche, Arsenal 20, 1030 Wien.

Rudolf Gutleber

Niklas Perzi: Flucht und Asyl (Standard)

Dr. Lothar Höbelt: Italien - 1. Weltkrieg

Montag, 23. November 2015, 19 Uhr

Univ.-Prof. Dr. LOTHAR HÖBELT
„Die Rolle Italiens vor und während des Ersten Weltkrieges“
 
 
Universitätsprofessor Dr. Lothar Höbelt
 
1991 habilitierte er sich und erhielt die venia legendis für Neuere und Neueste Geschichte. Im Jahre 1997 wurde Dr. Höbelt zum ao. Universitätsprofessor für Neuere Geschichte an der Universität Wien bestellt.

Bernd Posselt MdEP a.D. bei SLÖ-Sitzung

Der Sprecher Bernd Posselt sprach in Wien zur heimatpolitischen Lage

Utl.: SLÖ-Bundesvorstand hatte ihn zur Aussprache zur Vorstandsitzung am 12.11. eingeladen

Nach seiner Vorstellung und Anführung seiner Positionen in der Sudetendeutschen Landsmannschaft Deutschlands und als Sprecher aller Sudetendeutschen wies MdEP a.D. Bernd Posselt auf ein gutes Arbeitsverhältnis  zum Bundesobmann der SLÖ Gerhard Zeihsel hin. Er sei in vielen Fällen Angriffen ausgesetzt, die er akzeptiert, solange sie nicht persönlich sind und den allgemeinen Umgangsformen entsprechen. Dafür zeigte er einige negative Beispiele auf.

Ironimus (G.Peichl): Das Wunder Österreich

 

Ironimus (Gustav Peichl)

Das Wunder Österreich

Geschichten & Karikaturen aus 60 Jahren, mit einem Vorwort von Rainer Nowak

Das Lebenswerk von Ironimus, Künstler und Architekt.

220 ironische Miniaturen von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart. Mit persönlichen Erinnerungen, unterhaltsamen Anekdoten und pointierten politischen Analysen.

Die besten Blätter aus sechs Jahrzehnten, versammelt in einem Band

20 Jahre EU-Beitritt - Podiumsdiskussion mit Dr. Erhard Busek

 

„20 Jahre EU-Beitritt“: Podiumsdiskussion mit Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek im „Haus der Heimat“

 

„Der Verband der deutschen altösterreichischen Landsmann-schaften in Österreich (VLÖ) lud am 11. November 2015 zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel »20 Jahre EU-Beitritt« mit Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek ein“, so VLÖ-Präsident Dipl.-Ing. Rudolf Reimann und VLÖ-Generalsekretär Ing. Norbert Kapeller gemeinsam, die sich freuten, im Rahmen der VLÖ-Veranstaltungsreihe „Forum Heimat“ mit Dr. Erhard Busek wiederum einen prominenten Podiumsgast im „Haus der Heimat“ begrüßen zu dürfen.

Johann Mathesius - Lutherbiograf

 

Johann Mathesius – Lutherbiograph und Reformator Joachimsthals

   

Johannes Mathesius | Denkmal f. Mathesius in Roschitz

Das Haus Königstein- Institut für Kirchengeschichte von Böhmen-Mähren-Schlesien in Geiß-Nidda gedachte des Todes des „ Lutherbiografen und Reformator Joachimsthals“, Johann Mathesius.

Gedenkgottesdienst - Kardinal Schönborn - 5.12.2015 (VLÖ)

 

Gedenkgottesdienst

Seine Eminenz
Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn

feiert am

Samstag, den 5. Dezember 2015, um 12 Uhr

im Dom zu Stephan in Wien

mit uns, den heimatvertriebenen deutschen Altösterreichern,

IS-Milizen greifen erneut Sadad an (bvdad)

IS-Milizen greifen erneut Sadad an Tausende aramäische Christen auf der Flucht

Die strategisch bedeutsame Stadt Sadad, zwischen Homs und Damaskus gelegen, ist seit 1.11.2015 erneut Ziel von schweren IS-Angriffen. Unter der überwiegend aramäischen Bevölkerung sind bereits mehrere Tote und Verletzte zu beklagen. Tausende sind auf der Flucht nach Homs, Fairuzah und Zaydal.

Mit Blick auf die wiederkehrenden Ereignisse in Sadad äußert sich der Vorsitzende des Bundesverbandes der Aramäer in Deutschland, Daniyel Demir, in großer Sorge:

Totengedenken der Donauschwaben

Totengedenken der Donauschwaben in der Kirche am Kaasgraben, Wien 19

Utl.: Regens Dr. Richard Tatzreiter und der Evangel. Pfarrer Mag. Matthias Eickenberg gestalteten die Gedenkmesse

Worte des Laien Ing. Dieter Lütze waren eine berührende Einleitung

Mein Name ist Dieter Lütze und ich wurde 1942 in unserer alten Heimat in Neusatz geboren. Meine Vorfahren kommen aus Plochingen in der Nähe von Stuttgart von wo sie vor 200 Jahren ausgewandert sind. In ihrer neuen Heimat haben sie im Laufe von vielen Jahren durch Fleiß und harte Arbeit Wohlstand und Ansehen errungen.

Symposium 17. Nov. "Machtwechsel oder Neubeginn ?"

 

Einladung

Symposium und Ausstellungseröffnung - Machtwechsel oder Neubeginn?

Tschechien nach 1989

Im Rahmen des Symposiums wird das Konzept des Österreichisch-tschechischen Geschichtsbuches präsentiert

Das Österreichisch-tschechische Geschichtsbuch ist ein an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften/Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung im Auftrag der „Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe“ (SKÖTH) eingerichtetes bilaterales Forschungs- und Publikationsprojekt.

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer