Sie sind hier

Ministerpräsident

Europäischer Karlspreis für Volker Bouffier

Sudetendeutscher Karlspreis für Volker Bouffier

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) wird am Pfingstsamstag in Augsburg mit dem Europäischen Karlspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft ausgezeichnet. Dies gab der Sprecher, also oberste politische Repräsentant der Sudetendeutschen Volksgruppe, Bernd Posselt, bekannt, der Bouffier als "kämpferischen Europäer, Brückenbauer zwischen den Völkern und engagierten Freund der deutschen Heimatvertriebenen" würdigte.

> Sudetenpost,Manfred Maurer: Geduldig sein ?

 

BAYERNS Ministerpräsident Horst Seehofer will ein guter Schirmherr sein. Zweifel, die in den vergangenen Mo­naten aufgekommen waren, versuchte er kürzlich bei einem Treffen mit dem Bundesvorstand der Sudetendeutschen Landsmannschaft auszuräumen. Wobei anzumerken ist, daß diese Zweifel nicht vom Bundesvorstand genährt worden waren, sondern einfach unter den Landsleuten entstanden waren. Die ver­folgen nämlich die Vertriebenenpolitik aufmerksam und machen sich ihren Reim auf Aussagen und Handlungen der Akteure.

Landesvorsitzender Bernd Posselt zum Vertriebenen-Gedenktag

Posselt würdigt Vertriebenen-Gedenktag

14. 9. 2014

München. Als „wichtiges politisches Signal dagegen, daß die Vertreibung unschuldiger Menschen heute weltweit mehr denn je zum Mittel der Politik gemacht wird“, und als „entscheidenden Schritt, auch den deutschen Opfern der Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg ein ange- messenes Andenken zu sichern“, hat der Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe und Landesvorsitzende der Union der Vertriebenen und Aussiedler (UdV), Bernd Posselt, den Vertriebenen-Gedenktag gewürdigt, der am zweiten Septembersonntag in Bayern, Sachsen und Hessen durchgeführt wurde.

H. Seehofers Besuch in Prag

Sudetendeutscher Pressedienst (SdP) in Österreich

Wien, am 8. Juli 201

Zu einem kurzen Arbeitsbesuch war Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer, Schirmherr der Sudetendeutschen Volksgruppe, bei der tschechischen Regierung in Prag.

Zuvor hatte er sich ausführlich mit dem Sprecher der Sudetendeutschen, Bernd Posselt, beraten, der an diesem Tag im Europaparlament in Straßburg verabschiedet wurde und daher der Einladung des Schirmlandes, als Teil der kleinen Delegation mitzufahren, nicht Folge leisten konnte.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer