Sie sind hier

Weltflüchtlingstag

Gernot Facius: Berliner Geschichtsstunde

Berliner Geschichtsstunde

von Gernot Facius

Die halbwegs positive Nachricht vorweg: Zum ersten Mal erinnerte Deutschland mit einem bundesweiten Gedenktag offiziell an die Millionen von Landsleuten, die vor 70 Jah­ren zwangsweise ihre Heimat verloren. Die weniger gute Nachricht: Dieses Gedenken wurde medial überlagert vom Appell des Bun­despräsidenten, mehr Empathie für die Ent­wurzelten von heute zu zeigen.

Gernot Facius: Trauerspiel um das Vertreibungs-Gedenken

Das Trauerspiel um das Vertreibungs-Gedenken

von Gernot Facius

Ohne Kompromisse kommt der Politik­betrieb nicht aus. Das zu leugnen, wäre lebensfremd. Es gibt gute und weniger gute, um nicht zu sagen faule Kompromisse. Nur darf man Letztere nicht als Erfolg verkaufen. Enttäuschend ist auf jeden Fall die Entschei­dung der deutschen Bundesregierung, von 2015 an am 20. Juni, dem im Jahr 2000 von der Vollversammlung der Vereinten Nationen proklamierten Weltflüchtlingstag, den im Koa­litionsvertrag von CDU / CSU und SPD ver­sprochenen nationalen Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung zu begehen.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer