Sie sind hier

Wiedergutmachung

Die Menschen auf der Suche nach einer neuen Heimat (V)

Die Menschen waren auf der Suche nach einer neuen Heimat (V)

Utl.: Aus der Dokumentation „Vom Rechtslosen zum Gleichberechtigten“ von NR-Abg.Erwin Machunze (t) – Wiedergutmachung bis heute offen!

Entschädigung - Wiedergutmachung

> Manfred Maurer zum Thema "Entschädigung !?"

Entschädigung!?

Von Manfred Maurer

WIE ES der Zufall will, fiel das Neuaufflammen der Debatte um griechische Reparationsforderungen an Deutschland zeitlich ziemlich genau zusammen mit dem (rechtlich noch nicht in trockenen Tüchern befindlichen) Beschluß der sudetendeutschen Bundesversammlung, neben dem in der Tat etwas mißverständlich formulierten Auftrag zur „Wiedergewinnung der Heimat" auch gleich die Forderung nach Restitution und Wiedergutmachung aus der Satzung der Landsmannschaft zu streichen.

Internationaler Club: Buchvorstellung "Restitution und Wiedergutmachung"

 

„Schweres Erbe und „Wiedergutmachung“ – Restitution und Entschädigung in Österreich“ – Buchvorstellung und Diskussion im „Internationalen Club“

Utl.: Zeihsel sprach ungelöste Frage der deutschen altösterreichischen Landsleute an

Bundeskanzler aD Dr. Wolfgang Schüssel lud als Präsident der Österr. Gesellschaft für Außenpolitik und die Vereinten Nationen (ÖGAVN) für 28.01.2015 in die Hofburg/Stallburg zu einer Diskussion „Restitution und Entschädigung in Österreich“ ein – der Saal quoll schier über mit hochrangigem Publikum: da sah man u.a. den aktiven Botschafter der ČR Jan Sechter und einige Botschafter und hohe Beamte in Pension – aus der Zeit der schwarz-blauen Koalition der Regierung Schüssel.

Nach einleitenden Begrüßungsworten Dr. Schüssels referierte Univ.-Prof. Dr. Stefan Karner (Karl-Franzens-Universität Graz) gemeinsam mit Univ.-Ass. Mag. Dr. Walter M. Iber, (Karl-Franzens-Universität Graz), MinR Mag. Terezija Stoisits (Volksanwältin a.D.) und STS a.D. Bot. i.R. Dr. Hans Winkler (Direktor der Diplomatischen Akademie Wien).

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer